Röstzwiebel-Burger

Röstzwiebel-Burger

Röstzwiebel-Burger

Zutaten

3-4 Personen

Für die Brioche Burger Buns

10-15 g frische Hefe
30 g Butter, zimmerwarm
125 ml Milch
60 ml Wasser
1 Eigelb (Größe M)
1 EL Honig
400 g Weizenmehl (Type 405)
1/2 TL Salz

Außerdem

1 Eigelb
1 Prise Salz
Sesam zum Bestreuen

Für die Pattys

750 g Rinderfilet vom Simmentaler Fleckvieh, gewolft
Salz · Pfeffer aus der Mühle
Hamburger-Presse

Für die Räucher-Schalotten-Bacon-Mayo

2 Eigelbe
2 EL Zucker
1 EL weißer Balsamico-Essig
1 EL Dijon-Senf
1 EL Zitronensaft
1 TL Salz
250 ml Sonnenblumenöl
4-5 Schalotten, fein gewürfelt
6-8 Scheiben Frühstücks-Bacon
1/2 TL Paprika, edelsüß
1/2 TL Paprika, geräuchert

Für die Röstzwiebeln

2 große Gemüsezwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1-2 Flaschen Sonnenblumenöl
4-5 EL Mehl
1 Thermometer

Print Friendly, PDF & Email

Zubereitung

· Für die Für die Räucher-Schalotten-Bacon-Mayo den Bacon ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne kross ausbraten und auf Küchenpapier entfetten,danach sehr fein hacken. Die Schalotten im Baconfett anschwitzen, sobald sie etwas Farbe angenommen haben, einen Esslöffel Zucker dazugeben und die Schalotten karamellisieren. Eigelbe, Zucker, Essig, Senf, Zitronensaft und Salz in einen hohen Messbecher geben und mit einem Pürierstab schaumig aufmixen. Nach und nach in dünnem Strahl das Sonnenblumenöl dazugeben und weiter mixen bis eine homogene Masse entsteht. 4-5 Esslöffel dieser Mayonnaise mit den beiden Paprikasorten, den Schalotten und dem Bacon vermischen und beiseitestellen. Die restliche Mayonnaise verschlossen im Kühlschrank aufbewahren und in den nächsten 1-2 Tagen verbrauchen.

· Für den Teig der Burger Buns, das Mehl in eine Küchenmaschine geben und beiseitestellen. In einem kleinen Topf die Milch zusammen mit dem Wasser leicht lauwarm erwärmen. Die Wasser-Milchmischung darf nicht zu heiß sein, sonst werden die Hefebakterien abgetötet und man kann von Neuem beginnen. Nun den Honig und die Hefe hineingeben und beides unter Rühren auflösen lassen. Die Hefe-Milchmischung zusammen mit dem Eigelb, dem Salz und der weichen Butter zum Mehl geben und mit der Küchenmaschine alles zusammen in 4-5 Minuten zu einem geschmeidigen aber noch leicht klebrigen Teig verkneten. Den Teig in einer Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und bei Zimmertemperatur 1 Stunde gehen lassen.

· Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 6 gleichschwere Stücke (je ca. 115 g) teilen und rundwirken. Ein Backblech mit einem Bogen Backpapier belegen, die Teiglinge daraufsetzen, danach flach drücken, bis sie etwa 1,5-2 Zentimeter dick sind. Mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt für weitere 40 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

· Mindestens 30 Minuten vor Backbeginn den Ofen auf 200°C – 225°C Grad vorheizen.

· Zum Bestreichen der Brötchen Eigelb, Salz und 1 EL Wasser verrühren. Die Buns damit bestreichen und mit dem Sesam bestreuen. Im Backofen auf der mittleren Schiene in ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Den Ofen aber immer im Blick haben, damit die Brötchen nicht zu dunkel werden. Danach auf einem Gitter bis zur weiteren Verwendung abkühlen lassen. Sollten die Brötchen nicht alle aufgebraucht werden, einfach in einen Gefrierbeutel geben und bis zum nächsten Mal einfrieren.

· Für die Röstzwiebeln, das Sonnenblumenöl in einem Topf auf 160°C Grad erhitzen. Die Zwiebelringe im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln und die bemehlten Ringe im heißen Öl kross ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben auf Küchenpapier entfetten und beiseitestellen.

· Die Hackfleischmasse salzen und pfeffern und in 6 Teile zu jeweils 125 g teilen. Die Hamburger-Presse leicht mit Öl auspinseln und nun nacheinander die Hackmasse in die Presse geben und gleichmäßige Pattys formen, dabei das Fleisch aber nicht zu stark zusammendrücken, sonst werden die Pattys beim Grillen hart. Die Pattys bis zum Grillen kalt stellen.

· Den Grill für direkte bis indirekte Hitze (200-260°C) vorbereiten.

· Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Pattys auf beiden Seiten mit etwas Öl bestreichen, damit sie beim Grillen nicht anhängen und über direkter bis indirekter Hitze bei geschlossenem Deckel 5-7 Minuten grillen. Einmal wenden, sobald sie sich ohne große Mühe vom Rost lösen lassen (bei Flammenbildung in den indirekten Bereich legen). In der letzten Grillminute die Brötchenhälften mit etwas Öl bestreichen und mit der Schnittfläche nach unten über direkter Hitze etwas anrösten. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit einer geeigneten Grillpfanne auf dem Herd.

· Beide Brötchenhälften mit der Räucher-Schalotten-Bacon-Mayo bestreichen. Den Boden mit etwas Feldsalat, dem Patty, und ordentlich viel Röstzwiebeln anrichten, Deckel drauf und sofort verputzen. 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.